Riesengebirge

Mapa Vrchlabí

Vrchlabí

Die malerische Gebirgsstadt Vrchlabi liegt 450 m ü. M. Vrchlabi wird auch „das Riesengebirgstor“ genannt. Es ist ein idealer Ausgangspunkt ins Riesengebirge. Die Stadtdominante bildet ein Schloss. Mit dem Bau fing im Jahre 1546 Krystof Gendorf von Gendorf an. Der Renaissancebau gehörte zu den ersten Bauten seiner Art in Böhmen. Der Baumeister ist unbekannt, er ging vom italienischen Kastellschema (eine kleine Burg oder Festung) aus. Der Hofplatz wurde durch eine Eingangshalle ersetzt. Auf der Schlosserweiterung arbeitete wahrscheinlich der Italiener Carlo Valmadi. Ursprünglich war der Bau von einem 12 m breiten Wassergraben umgeben. Ins Schloss führten 3 Brücken. Die Besucher können nur die Eingangshalle frei betreten, wo man neben den Intarsientüren die Gemälde der letzten Riesengebirgsbären (1665, 1693, 1701, 1726 erjagt) sehen kann. Von der ursprünglichen Einrichtung blieb nur das wertvollste Reliquie - der Renaissancekachelofen in dem ehemaligen Rittersaal, heute ein Sitzungssaal, erhalten. Der Ofen dominiert dank seiner Größe und seiner Dekoration, es ist einer der ersten Beispiele der Majolikaverwendung in den Böhmischen Ländern. Die Kacheln mit biblischen Motiven tragen die Jahreszahl 1545. Heutzutage befindet sich im Schloss das Stadtamt.

Vrchlabi - Geschichte

Die Siedlung, die bereits vor der Hälfte des 13. Jahrhunderts belegt wurde, wurde am 6. Oktober 1533 zur Stadt erhoben und bekam gleichzeitig vom Kaiser Ferdinand I. auf Wunsch des Krystof von Gendorf auch das bis heute gebrauchte Stadtwappen.

Das Dorf Vrchlabi wird in den Quellen erst im Jahre 1359 erwähnt. Es gehörte zuerst dem Herrengeschlecht Hasek von Vrchlabi, das in einer von einem Wassergraben geschützten Holzwasserfestung ihren Sitz hatte. Im 16. und 17. Jh. kam im Zusammenhang mit dem Bergbau, der Eisenmetallurgie, dem Glashüttenwesen und der Holzgewinnung eine große Zuzugswelle der deutschsprachigen Bevölkerung. Die deutsche Kolonisierung hatte die Gleichstellung des Namens Hohenelbe dem älteren Namen Vrchlabi zur Folge, es entwickelten sich weiter die sogenannte Baudenwirtschaft und Heuwirtschaft. Im Jahre 1624 ist Albrecht von Valdstejn zum Herrschaftsbesitzer geworden. Es folgt die größte Blütezeit der Stadt. Nach dem Meuchelmord Valdstejns´ im Jahre 1634 erwirbt Vrchlabi der Feldmarschall und Reichsgraf Jan Rudolf Morzin. Die Stadtentwicklung änderten wesentlich der Schlesienkrieg 1740-1745 und der siebenjährige Krieg (1756-1763).

In den Zeiten der Erbfolgekriege zwischen der Maria Theresa mit Josef II. gegen Preußen (in den Jahren 1778-1779) wurden die östlich der Stadt gelegenen Höhen zu einer wichtigen Verteidigungslinie gegen die preußischen Truppen, die nach Böhmen einzudringen strebten. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gehörte Vrchlabi zu den meistentwickelten Österreich-Ungarischen Indrustriestädte. Die dominante Stellung der Textilindustrie erhöhten noch die Druckereien und Stofffärbereien und eine Verbandstofffabrik der Firma Hartmann und Kleining. Zum Höhepunkt der Vrchlabier Industrieentwicklung wurde die Industrieausstellung Nordostböhmens im Jahre 1896, die der Vrchlabier Magistrat in Zusammenarbeit mit den hiesigen Industriebetrieben vorbereitete. Nach den einschneidenden Begebenheiten des Revolutionsjahres 1848, an denen auch die Vrchlabier Garde teilnahm, wurde Vrchlabi zum Bezirkshauptmannsitz, Gerichtssitz und zum Sitz der Steuerbehörde. In Bezug auf seine günstige Lage wurde die Stadt zum wichtigen Fremdenverkehrszentrum des mittleren Riesengebirges. Den inländischen und ausländischen Besuchern stehen eine breite Unterkunftsskala, viele Gaststätten und ein breites Dienstleistungsnetz mit Möglichkeit der Kultur- und Sportbetätigung zur Verfügung. Vrchlabi ist ein Startpunkt für Ihre Ausflüge nicht nur ins Riesengebirge, sondern auch in die weiteren Orte der Ostböhmischen Region.

Sehenswürdigkeiten in Vrchlabi

Das Renaissanceschloss aus dem Jahre 1546 das alte Rathaus auf dem Miru-Platz aus dem Jahre 1591; das neue Rathaus auf dem T.G. Masaryk Platz aus den Jahren 1732-1737; ursprünglich barock, heute im Neurenaissancestil umgebaut; die Dekanatskirche des hl. Vavrinec; die Mariä-Pestsäule aus dem 17. Jahrhundert; historische Häuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert, heute das Riesengebirger Museum; das barocke Augustinianerkloster, gegründet 1705 von Maxmilian von Morzin; das Haus Zu sieben Schildern; die ursprüngliche barocke Steinbrücke aus dem 17. Jahrhundert mit dem Jan Nepomucky Standbild.

Vrchlabier Persönlichkeiten

Josefina Kablikova (1787-1863), die erste Botanikerin des Österreich-Ungarischen Reiches, eine Expertin, Sammlerin und Entdeckerin der neuen Riesengebirgsfloraarte;

Vojtech Kablik (1783-1853), Apotheker, ausgezeichneter Biologe, vor allem Mineraloge und Chemiker, ein Neuerer im Bereich der Stoff- und Papierbleichung und -färbung;

Konrad Wiesner (1821-1847), ein begabter Maler und Kupferstecher;

Karel Halir (1859-1909), ein ausgezeichneter Konzertmeister und Geigenspieler, Kapellmeister, Lehrer und Komponist.

Vrchlabi - ein Touristenmagnet

Für Ihren Urlaub ist Vrchlabi die ideale Möglichkeit, ein idealer Ausgangspunkt für Ihre Wanderungen auf die Bergkämme oder für die Radtouren mit dem Moutainbike, Vrchlabi bietet allen das entsprechende ideale Umfeld. Vrchlabi und seine Umgebung bieten zahlreiche Möglichkeit für einen aktiven Sommerurlaub - Wanderungen, Wassersporte, Radfahren und Trekking (individuell oder in einer Gruppe), Tennis, Pferdereiten, Praglidingschule, Fallschirm- und Gleitschirmflüge oder Bobfahrten.

Während des ganzen Jahres bietet Vrchlabi ein reiches Kulturprogramm - Promenadekonzerte, Ausstellungen, Diskotheken, Spielbanken, Kinobesuche, aber vor allem Spitzenwettkämpfe. Die Vrchlabier Bierfeste im Riesengebirge (immer jeden zweiten Augustsamstag). Auf dem renommierten Bierfestival präsentieren sich 10 Brauereien, es wird Bier gekostet und auf dem Marktplatz wird ein reiches Kulturprogramm veranstaltet.

Bei uns brauchen Sie keine Angst zu haben, sich ein Pferd zu satteln. Auch die Reitanfänger können bei uns erfahren, was für ein Gefühl man beim Pferdereiten erlebt. Wir haben ausgewählte Pferde, die sowie für Anfänger, als auch für fortgeschrittene Reiter geeignet sind. Da man Pferdereiten natürlich nicht in einer oder zwei Woche einüben kann, wird eher eine informative Ausbildung erteilt. Man reitet in die nächste Umgebung der Stadt oder in das Riesengebirgsnationalpark, auf dessen Grenze sich die Schule befindet. Für Ihre Kinder stehen Ponnys oder Grauchen zur Verfügung. Ihr Bekanntmachen mit den Pferden werden natürlich Instruktoren begleiten, die gerne behilflich sein werden. Die Schauflüge über dem Riesengebirge hinterlassen einen tiefen Eindruck und Sie werden ihn bestimmt im Gedächtniss bewahren.

Vrchlabi - Skizentrum - Skiareal Knezicky vrch

Das Skizentrum - Skiareal Knezicky vrch befindet sich westlich von der Stadt Vrchlabi an der Umgehungsstraße Richtung Spindlermühle. Das Skiareal liegt auf dem Ostabhang von Knezicky vrch, die Seilbahn und die Lifte führen bis auf Knezicky vrch hinauf - 710 m ü. M., in Betrieb ist eine Dreisesselseilbahn mit der Transportkapazität von 1500 Personen. Sie führt entlang der 6 Skilifte mit einer Gesamtlänge von 6 700 m, die Pisten werden täglich von einem Schneewagen präpariert. Auf den Hauptskipisten liegt auch technischer Schnee. Das Zentrum Knezicky vrch ist besonders für den Familienurlaub geeignet. Es gibt hier einen Ski- und Snowboardverleih - eine Ski- und Snowboardschule, einen Parkplatz, eine Imbissstube.

Fotogalerie Vrchlabí

 

News aus Riesengebirge

Möchten Sie regelmäßig Informationen über Veranstaltungen im Riesengebirge auf Ihre E-Mail-Adresse bekommen?

Unterkunft

Unterkunft im Riesengebirge

Komplettes Angebot

Landhaus TEREZA,

Janské Láznì

Landhaus TEREZA

360 CZKPerson mit Frühstück im 1/2 (2...

Pension ALENKA,

Spindlermuehle

Pension ALENKA

400 CZKPerson 11+ Jahre mit Frühstück...

Hotel SÙVA,

Benecko

Hotel SÙVA

350 CZKAufbettung mit Frühstück Kind...

Hotel KUBAT,

Benecko

Hotel KUBAT

350 CZKAufbettung mit Frühstück

Appartement HARTACLUB,

Vrchlabí

Appartement HARTACLUB

330 CZK

Pension GRAND APARTMENTS,

Spindlermuehle

Pension GRAND APARTMENTS

290 CZK

Pension BORUVKA,

Spindlermuehle

Pension BORUVKA

70 CZKKind bis 12,9 Jahre mit...

REVIS Appartements,

Svoboda nad Úpou

REVIS Appartements

310 CZKAufbettung ohne Verpflegung

Pension BARON,

Lánov u Vrchlabí

Pension BARON

330 CZKPerson mit Frühstück 1/2

Hotel ORION,

Benecko

Hotel ORION

320 CZKKind 3-11,9 Jahre mit...

Sporthotel BOHEMIA,

Rokytnice nad Jizerou

Sporthotel BOHEMIA

390 CZKPerson mit Frühstück 1/2

IT CENTRUM Appartements,

Vrchlabí

IT CENTRUM Appartements

310 CZKPerson ohne Verpflegung im...

Hotel CERNA BOUDA,

Janské Láznì

Hotel CERNA BOUDA

380 CZKKind 3 - 6,9 Jahre mit...

Hütte POD STUDNICNOU,

Pec pod Snìžkou

Hütte POD STUDNICNOU

300 CZKPerson mit Frühstück B

Hotel START,

Spindlermuehle

Hotel START

380 CZKErwachsene mit Halbpension im...

Wellness hotel SVORNOST,

Harrachov

Wellness hotel SVORNOST

580 CZKPerson mit Halbpension

Pension FAMILIA,

Harrachov

Pension FAMILIA

320 CZKKind 5-14,9 Jahre ohne...

Hotel OMNIA,

Janské Láznì

Hotel OMNIA

260 CZKKind 3-9,9 Jahre mit Frühstück...

Hotel DIANA,

Spindlermuehle

Hotel DIANA

390 CZKKind bis 11,9 Jahre mit...

Hotel DUHA,

Harrachov

Hotel DUHA

280 CZKHalbpension Zuschlag

Hotel STAR HOTELS,

Benecko

Hotel STAR HOTELS

320 CZKKind 3-11,9 Jahre mit...

Hotel HARRACHOV INN,

Harrachov

Hotel HARRACHOV INN

395 CZKAufbettung mit Halbpension

Hotel DOMOVINA,

Spindlermuehle

Hotel DOMOVINA

390 CZKKind 3-11,9 Jahre mit...

Hotel a penzion ALBIS,

Vrchlabí

Hotel a penzion ALBIS

250 CZKAufbettung mit Frühstück

Penzion LUCERNA,

Spindlermuehle

Penzion LUCERNA

320 CZKPerson mit Frühstück im 1/2

Hotel KAROLÍNA,

Harrachov

Hotel KAROLÍNA

350 CZKPerson mit Frühstück 1/2

SKI Appartements,

Horní Míseèky

SKI Appartements

120 CZKAufbettung ohne Verpflegung

Hotel KRAKONOS,

Benecko

Hotel KRAKONOS

330 CZKPerson mit Frühstück 1/2

Pension MAJA,

Benecko

Pension MAJA

370 CZKPerson mit Frühstück 3 Nächte...

Hotel STYL,

Spindlermuehle

Hotel STYL

390 CZKKind 3-5,9 Jahre mit Frühstück...

 

Unterkunft suchen

Zeigen GÜNSTIGE PAKETE

 

Riesengebirge - das höchste Gebirge

in Tschechien

Das Riesengebirge ist das höchste Gebirge in der Tschechischen Republik - der Berg Schneekoppe ist zugleich der höchste Gipfel des Landes. Die malerische Landschaft und touristische Dienstleistungen von hoher Qualität locken jedes Jahr tausende von Besuchern an. Sich für einen Urlaub im Riesengebirge zu entscheiden, ist eine ausgezeichnete Wahl, wenn man gerne Sport treibt (Skifahren, Wandern, Radfahren). In der Wintersaison (Dezember – April) gehört das Riesengebirge zu den meistersuchten Skigebieten in Tschechien, das Ihnen abwechslungsreiche Bedingungen fürs Skilaufen anbietet. Selbstverständlich gibt es auch ein ausgedehntes Netz von vielen Langlaufloipen. Im Sommer dagegen ist das Riesengebirge ein beliebtes Ziel für Ihre Wanderungen und Fahrradtouren. In dieser Region finden Sie viele gepflegte und gut markierte Wander- und Radstrecken. Selbstverständlich bietet das Riesengebirge ein breites Angebot von verschiedenen Unterkünften an – Sie können zwischen Berghütten, Wochenendhäusern, Hotels und Pensionen wählen. Das Informationsportal – www.riesengebirge.cz beinhaltet zahlreiche touristische Informationen, die Sie bei Ihrem Besuch im Riesengebirge brauchen können.

 
IT centrum, Vrchlabí HotelPension.cz Intours Hotels Wellness-Tip.cz