Der Weg zur Elbquelle, touristik Spindlermuhle
Der Weg zur Elbquelle

Touristik Spindlermuhle

Der Weg zur Elbquelle

Vitkovice Parkplatz Horni Misecky - Vitkovice Parkplatz Horni Misecky Die Landschaft längs dem Wege zeug von einer stürmischen Entwicklung der Hochgebirgsnatur und von der zähen Bemühung der hiesigen Einsiedler, die rauhe Gebirgsnatur zu nutzen. Der Startpunkt befindet sich in der Enklave Horni Misecky, deren Besiedlung wahrscheinlich mit der Erzförderung verbunden war und deren Existenz bereits im 17. Jahrhundert (1642) nachgewiesen wurde.

Heute ist es ein berühmtes Ski- und Langlaufskizentrum. An den Abhängen von Medvedin und KRKONOS steigen wir bis zur Höhe von 1400 m ü.M. zu der Baude Vrbatova bouda hinauf. Wir können aus drei Wegen wählen - den gelb oder rot markierten Wanderweg oder die komfortable Masaryk-Gebirgsstraße, deren heutige Form schon vor dem zweiten Weltkrieg im Zusammenhang mit dem Ausbau der Armeeverteidigungsanlagen auf den Gebirgskämmen entstand. An die damalige bewegte Geschichte der Vormünchner Tschechoslowakischen Republik erinnern "ropíky", kleine Betonbunker, die nicht nur auf den Kämmen vom Riesengebirge, sondern auch auf den Kämmen vom Adler-, Iser- Erzgebirge zu finden sind.
Ein kleiner Grabhügel an dem Wege zwischen der Baude Vrbatova bouda und dem Wasserfall Pancavsky vodopad gemahnt die Sporttragödie aus dem Jahre 1913, wann in einem Schneesturm während eines Skirennens die Spitzenskiläufer Bohumil Hanc und sein Freund Vaclav Vrbata verstarben.
Von dem Weg zum Pancavsky-Wasserfall enthüllt sich das wunderschöne Hochplateaupanorama der Wiesen Pancavska und Labska louka mit einigen Torfseen. Leider bietet sich hier ein Blick auf en umstrittenen Koloss der neuen Baude Labska bouda, die nach dem Brand der ursprünglichen, aus dem Jahre 1830 stammenden Baude gebaut wurde. Bevor wir den Fluss Pancava überschreiten, einen der größten rechtsseitigen Zuflüsse des oberen Elbeflusses, sollen wir uns auch die Flora anschauen, die im Quellengebiet längs des Weges wächst. Zwischen den Büscheln von Trichophorum blüht gelb Viola biflora, blaulila Viola palustris oder Swertia perennis und andere seltene Pflanzen.
Wenn wir an den Fluss Pancava absolut leise kommen, können wir einen forelleähnlichen Fisch - den amerikanischen Saibling sehen, der hier seit dem Anfang des 20. Jahrhunderts gezüchtet wird und auch hiesiges saueres Wasser (Sauerregen) verträgt. Im Unterschied dazu verschwand die Bachforelle von der meisten Gebirgsbächen. Der Wasserfall Pancavsky vodopad, der mehr als 200 m tief ins Kar Pancavske jamy fällt, konnte den Laich von diesem lachsähnlichen Fisch nicht hindern, so ist der Saibling bis zu den Elbemäandern auf dem Kargrund vorgedrungen. Die felsigen Steilhänge der Elbegruben (Harrachova, Pancavska und Navorska jama) sind ein wunderschönes Beispiel für einen quaderförmigen Granitzerfalls. Granit ist hier das dominierende Gestein, im Unterschied zu den Gebirgskämmen, wo Glimmerschiefer und Phyllite überwiegen. Auf dem Rückweg merken Sie sich, dass die Steinmeere, die Überbleibsel der Frostverwitterung in den Nachglazialzeiten in der Umgebung von Zlate Navrsi (Böhmischer Kamm) von kleineren und scharfkantigen Felsbrocken gebildet werden, die Granitfelsblöcke auf den Hängen von Vysoke Kolo (Schlesischer Kamm) sind aber rundkantig.

Eines haben sie aber gemeinsam. Auf ihrer Oberfläche finden wir eine bunte Galerie der Besiedlungswegbereiter der Felsen und Schuttfelder - die Flechte. Wenn Sie von dem Wasserfall Pancavsky vodopad loslaufen, vergessen Sie nicht, nach ein paar Minuten zu der Aussicht Ambrozova vyhlidka abzubiegen. Der Ort wurde nach einem der Riesengebirger Naturschutzpioniere benannt. Vor Ihnen breitet sich das unvergessliche Panorama von Labske jamy und Labsky dul aus.
Einstmals modellierte hier ein 70 m mächtiger Gletscher tiefe Bergabhänge und den Grubenboden und eine fast 4 km lange Gletscherzunge veränderte Labsky dul so, dass es seine charakteristische U-Form bekam. Das gegenüberliegende Tal vom Fluss Bile Labe im östlichen Riesengebirge hat eine V-Form, die "nur" auf eine Flussmodellierung hindeutet. Auf den Bergabhängen der Grube Pancavska jama unter uns erstreckt sich der Garten Schustlerova zahradka, der Ort mit artenreichster Flora im ganzen tschechischen Riesengebirge. Es wurde nach einem bedeutenden Riesengebirgsforscher Professor Schustler benannt, der bereits im Jahre 1923 die ersten Vorschläge der Erklärung des Riesengebirges für Nationalpark formulierte.

Der Weg an der Kante von Labske jamy ist nur im Sommer und Herbst zugänglich. In der Wintersaison darf man nur auf dem höher verlaufenden mit Stangen markierten Weg laufen, der einen ausreichenden Abstand von den mächtigen Schneewehen und steilen Abhängen von Labske jamy nimmt. Auf beiden Wegen kommen wir an die Baude Labska bouda, woher die rote Markierung Richtung Nordwest führt, die uns nach einem Kilometer zur Elbquelle führt. Man kann auch dem gelb markierten Weg Konska cesta bis zur polnischen Staatsgrenze folgen und nach der Anschauung der fast 300 m tiefen Grubenabhänge von Snezne jamy und dem Besuch der unweiten Felsenaussicht Violik man kann wieder auf der gelben Markierung gebenfalls zur Elbquelle kommen. Die symbolische Herrichtung der Quelle wird durch Stadtwappenmosaiken der größeren Städte ergänzt, durch die die Elbe bei ihrer etwa 1200 km langen Wanderung bis an die Nordsee fließt. Mit der Elbquelle ist eine reiche Geschichte verbunden; durch die Gegend wurde ein bedeutender Salzhandelsweg geführt - der sogenannte Böhmische Pfad, der Böhmen mit Schlesien verband. Die Elbquelle wurde unter dramatischen Umständen geweiht und erst vor kurzem wurde seine genaue Meereshöhe vermessen - sie beträgt 1386,3 m ü. M. Von der Elbquelle führt ein gelb markierter Wanderweg Richtung Süden an der Wegekreuzung Harrachov - Horni Rokytnice vorbei. Die Wegekreuzung heißt U Ctyr panu erinnert an die heftigen Vermögensstreitigkeiten der tschechischen und schlesischen Adeligen im 16. und 17. Jahrhundert. Für die Rückkehr nach Horni Misecky können wir dem etwas kürzeren Weg zur Baude Vrbatova bouda folgen. Dann gehen wir an den Hängen von Krkonos weiter.
Die zweite Möglichkeit ist, dem grünen oder gelben Weg bis zur Kante der Gruben Kotelni jamy zu folgen. Weiter gehen Sie auf der roten Markierung an der unauffälligen Felsenaussicht Harrachovy kameny vorbei und auf der Masaryk-Gebirgsstraße nach Horni Misecky zurück. Die Aussicht in die zwei Gletscherkare von Kotelni jamy, durch die der Weg Krakonosova cesta führt, und die Aussichten ins Böhmische Becken schließen unsere Gebirgskämmewanderung durch das westliche Riesengebirge.

Länge: 14 km Überhöhung: 345 m Maximale Meereshöhe: 1386 m ü. M. Minimale Meereshöhe: 1040 m ü. M.

zpìt

 

News aus Riesengebirge

Möchten Sie regelmäßig Informationen über Veranstaltungen im Riesengebirge auf Ihre E-Mail-Adresse bekommen?

Unterkunft

Unterkunft im Riesengebirge

Komplettes Angebot

Wellness hotel SVORNOST,

Harrachov

Wellness hotel SVORNOST

710 CZK

Hütte NA SPICI,

Benecko

Hütte NA SPICI

550 CZK

Hotel FIT FUN,

Harrachov

Hotel FIT FUN

560 CZK

Pension BORUVKA,

Spindlermuhle

Pension BORUVKA

350 CZK

Hotel ASTORIA,

Janské Láznì

Hotel ASTORIA

390 CZK

Hotel ASTRA,

Spindlermuhle

Hotel ASTRA

745 CZK

Hotel SPINDLEROVA BOUDA,

Spindlermuhle

Hotel SPINDLEROVA BOUDA

555 CZK

Kurhotel TERRA,

Janské Láznì

Kurhotel TERRA

750 CZK

Hotel PYTLOUN,

Harrachov

Hotel PYTLOUN

565 CZK

Bungalows U LABE,

Spindlermuhle

Bungalows U LABE

790 CZK

Hotel AURUM,

Èerný Dùl

Hotel AURUM

380 CZK

Apartments BENECKO,

Benecko

Apartments BENECKO

15 000 CZK

Hotel CLARION,

Spindlermuhle

Hotel CLARION

560 CZK

Appartement & Pension Happy,

Spindlermuhle

Appartement & Pension Happy

550 CZK

OREA RESORT HORAL,

Spindlermuhle

OREA RESORT HORAL

1 115 CZK

OREA Resort SKLAR,

Harrachov

OREA Resort SKLAR

600 CZK

Pension ALENKA,

Spindlermuhle

Pension ALENKA

420 CZK

Hotel POMI,

Harrachov

Hotel POMI

570 CZK

Hotel DIANA,

Spindlermuhle

Hotel DIANA

550 CZK

Pension FAMILIA,

Harrachov

Pension FAMILIA

320 CZK

Hotel LOMNICE,

Spindlermuhle

Hotel LOMNICE

430 CZK

IT CENTRUM Appartements,

Vrchlabí

IT CENTRUM Appartements

310 CZK

Apartments ALICE,

Harrachov

Apartments ALICE

380 CZK

LUCNI DUM Hotel,

Janské Láznì

LUCNI DUM Hotel

570 CZK

Sporthotel BOHEMIA,

Rokytnice nad Jizerou

Sporthotel BOHEMIA

650 CZK

Hotel HORIZONT,

Pec pod Snìžkou

Hotel HORIZONT

690 CZK

Hotel HARRACHOV INN,

Harrachov

Hotel HARRACHOV INN

610 CZK

Hotel KUBAT,

Benecko

Hotel KUBAT

580 CZK

Hotel OMNIA,

Janské Láznì

Hotel OMNIA

1 250 CZK

Bergpension SEIDL,

Spindlermuhle

Bergpension SEIDL

460 CZK

 

Riesengebirge

Günstige Pakete

Komplettes Angebot

Sparaufenthalt 2=1

Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

Sparaufenthalt 2=1

Sparaufenthalt 4=2

Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

Sparaufenthalt 4=2

Silvesteraufenthalt (5+1)

Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

Silvesteraufenthalt (5+1)

Weihnachten im Riesengebirge

Hotel MONTANA ***, Spindlermuhle

Weihnachten im Riesengebirge

Silvester im Riesengebirge

Hotel MONTANA ***, Spindlermuhle

Silvester im Riesengebirge

Weihnachten mal etwas anders…

Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

Weihnachten mal etwas anders…

Superknaller im Januar (3 Tage / 2 Nächte)

Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

Superknaller im Januar (3 Tage / 2 Nächte)

Superknaller im Januar (4 Tage / 3 Nächte)

Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

Superknaller im Januar (4 Tage / 3 Nächte)

Superknaller im Januar (5 Tage / 4 Nächte)

Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

Superknaller im Januar (5 Tage / 4 Nächte)

Ski-Spaß mit den Kleinen Monstern von Harrachov

Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

Ski-Spaß mit den Kleinen Monstern von Harrachov

Ski-Aufenthalt (3 Nächte)

Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

Ski-Aufenthalt (3 Nächte)

Sparaufenthalt 4 = 3

Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

Sparaufenthalt 4 = 3

Mit Oma und Opa auf sprung nach Harrachov

Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

Mit Oma und Opa auf sprung nach Harrachov

Sparaufenthalt 5 = 4

Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

Sparaufenthalt 5 = 4

Weihnachten 2017 (5 Tage / 4 Nächte)

SPA hotel BILY HOREC ***, Harrachov

Weihnachten 2017 (5 Tage / 4 Nächte)

Sonne, Schnee und Entspannung (5 Nächte)

Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

Sonne, Schnee und Entspannung (5 Nächte)

Frohe Weihnachten in Harrachov

Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

Frohe Weihnachten in Harrachov

Sparaufenthalt 7 = 6

Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

Sparaufenthalt 7 = 6

Ski-Aufenthalt (7 Nächte)

Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

Ski-Aufenthalt (7 Nächte)

Sonne, Schnee und Entspannung (7 Nächte)

Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

Sonne, Schnee und Entspannung (7 Nächte)

 

Unterkunft suchen

Zeigen GÜNSTIGE PAKETE

 

Riesengebirge - das höchste Gebirge

in Tschechien

Das Riesengebirge ist das höchste Gebirge in der Tschechischen Republik - der Berg Schneekoppe ist zugleich der höchste Gipfel des Landes. Die malerische Landschaft und touristische Dienstleistungen von hoher Qualität locken jedes Jahr tausende von Besuchern an. Sich für einen Urlaub im Riesengebirge zu entscheiden, ist eine ausgezeichnete Wahl, wenn man gerne Sport treibt (Skifahren, Wandern, Radfahren). In der Wintersaison (Dezember – April) gehört das Riesengebirge zu den meistersuchten Skigebieten in Tschechien, das Ihnen abwechslungsreiche Bedingungen fürs Skilaufen anbietet. Selbstverständlich gibt es auch ein ausgedehntes Netz von vielen Langlaufloipen. Im Sommer dagegen ist das Riesengebirge ein beliebtes Ziel für Ihre Wanderungen und Fahrradtouren. In dieser Region finden Sie viele gepflegte und gut markierte Wander- und Radstrecken. Selbstverständlich bietet das Riesengebirge ein breites Angebot von verschiedenen Unterkünften an – Sie können zwischen Berghütten, Wochenendhäusern, Hotels und Pensionen wählen. Das Informationsportal – www.riesengebirge.cz beinhaltet zahlreiche touristische Informationen, die Sie bei Ihrem Besuch im Riesengebirge brauchen können.

 
Hotel Svornost Harrachov HotelPension.cz Intours Hotels Wellness-Tip.cz